Donnerstag, 11. März 2010

Ich hab da mal ´ne FRAGE...

Es geht um den Verkauf von fertigen Teilchen von Farbenmix Schnittmustern.
Ich frage mich nun, nachdem KIRSTEN (LinVins) einen Beitrag zum Verkauf ihrer süßen Puschen geschrieben hat, wieviele Antonia´s, Zoe´s, Lore´s ... darf ich verkaufen???
Es heißt ja immer 10 Stück, aber ist das bezogen auf 10 Gleiche in einer Größe?
Oder 10 Unterschiedliche in einer Größe?
Oder 10 überhaupt? Da verkaufen einige ja wohl mehr...
Wer könnte mir mal Auskunft geben...

Liebe Grüße, Maya

Kommentare:

Shadow Dreams hat gesagt…

Bezog sich das nicht auf Stickdatein?
LG Britta

LinVins hat gesagt…

Um genaue Auskunft zu erhalten, würde ich mich da an Farbenmix wenden, die können dir sicher weiter helfen, wenn du Einzelstücke nach ihren Schnitten verkaufst. Mein Kenntnisstand ist der: was E-Books betrifft, reden wir von der Zahl 10 Stück insgesamt (oder eine andere Zahl, wie es im jeweiligen E-Book festgelegt ist), egal welche Größe, welches Motiv etc. Bei Schnittmustern sollte man das beachten, was auf dem Schnitt oder im Shop des Betreibers steht. Und dort wird immer von Einzelstücken gesprochen (zumindest bei FM). Absichern kann man sich durch Nachfrage. Und das ist meiner Meinung nach immer der beste Weg.

Liebe Grüße
Kirsten

LinVins hat gesagt…

Huch, wo isser denn hin mein Kommentar, auf einmal war er weg. Dann schreib ich es nochmal. Rechtlich absichern kann man sich am besten wenn man beim Vertreiber des Schnittmusters nachfragt, FM schreibt immer im Shop dazu, genähte Einzelstücke darf man verkaufen. Bei E-Books muss man sich an die Zahl halten, die im jeweiligen E-Book festegelegt ist. Dabei spielen die Größe und das Motiv (wie bei mir) keine Rolle, die Gesamtzahl ist ausschlaggebend. Um hier eine genaue Absicherung deinerseits zu erhalten, würde ich mich an FM wenden. Ich hoffe, das hilft dir.

Liebe GRüße
Kirsten

Claudia hat gesagt…

hallo maya..hab jetzt gerade mal auf einen fm schnitt geschaut..dort steht nichts von stückzahlen wie 10 sondern gefertigte einzelstücke...du sollste eben nicht 20 gleiche shirst machen und verkaufen...also massenproduktion..ich denke so wie du es machst ist absolut ok...ansosnten würde ich mich mal bei sabine rückversichern...dann weißt du es genau ;-)

liebe grüße
claudia

Simone hat gesagt…

Huhu Maya,
ich verstehe das genau so, wie Claudia schon gesagt hat: die wollen eben keine Massenproduktion, daß ein Shirt quasi vom Band läuft.....
ich glaube nicht, daß du bei Deinen Verkäufen gegen irgendwelche Regeln verstößt! Falls Du bei Sabine nachfragst, gib doch mal Bescheid......
ganz liebe Grüße von Simone